Ausbildung

Qualifizierungskurs 2018 / 2019 zur Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung, als ehrenamtliche/r Mitarbeiter/in schwerstkranke und sterbende Menschen zu begleiten. Es handelt sich um eine psychosoziale Betreuung im Sinne der Hospizidee.

 

Seminarbeginn

am 14. April 2018 mit einem Einführungstag zum Kennenlernen
Ort: Heiligen-Geist-Hospital
Große Gröpelgrube 2, Lübeck
Uhrzeit 10:00 – 16:00 Uhr

Ab dem 18.04.2018 finden wöchentliche Treffen 1 Mal pro Woche von 18.00 bis 20.00 Uhr, in den Räumen der Lübecker Hospizbewegung, statt.

 

Themen u.a.

• Sterben im Hospiz
• Patientenverfügung
• Umgang mit Trauernden
• Medizinische und pflegerische Aspekte
• Umgang mit dementen Menschen
• Aktive/passive Sterbehilfe

Innerhalb der Ausbildung sind drei weitere Wochenendseminare vorgesehen Themen u.a.
• Gesprächsführung
• „Sterben-Tod-Trauer“, Auseinandersetzung mit eigenen Erlebnissen
• Spiritualität

 

Nach der Sommerpause: Praktikum

Der/die Teilnehmer/in übernimmt regelmäßige Besuche bei einem alten, einsamen oder kranken Menschen.

Im Welchsel mit den Themengesprächen wird die Gruppe nach der Sommerpause durch Supervision begleitet.

Seminarschluß ist im Februar 2019

 

Teilnahmegebühr

200,-€ ( 150,-€ für Mitglieder )
Mitgliedsbeitrag 30,-€/Jahr

 

Anmeldeschluß

28. Februar 2018

 

Anmeldung und weitere Infos

Fühlen Sie sich durch diese Ausschreibung angesprochen und möchten an der Ausbildung teilnehmen, dann senden Sie nutzen Sie gerne unser Kontaktformular. Wir werden Sie zu einem Vorstellungsgespräch einladen.

Ein Faltblatt zum Angebot können Sie » hier herunter laden.